Facebook
Facebook
Youtube
Instagram

Auf den Spuren j├╝dischen Lebens

Ein Stadtf├╝hrer der besonderen Art: Sieben reichlich bebilderte und mit Karten illustrierte Streifz├╝ge, allesamt mehr oder weniger im Innenstadtbereich, f├╝hren zu den Zeugnissen j├╝dischen Lebens in Stuttgart vom Mittelalter bis in die Gegenwart.
An den jeweiligen Stationen wird erlebbar, welch vielf├Ąltigen Einfluss J├╝dinnen und Juden auf ├Âkonomischem, kulturellem und sozialem Gebiet ausge├╝bt und welche Verdienste sich viele von ihnen um das Wohl der Stadt erworben haben. Sichtbar wird dabei auch, wie sich die j├╝dische Community im Laufe der Zeit ver├Ąnderte, welche Auseinandersetzungen in der Gemeinde stattfanden und wie ausdifferenziert die gesellschaftliche Realit├Ąt der Gruppe war, die die Nazis kurzerhand zu ┬źden Juden┬╗ erkl├Ąrten. Die Verfolgung der j├╝dischen Menschen im Nationalsozialismus nimmt zwangsl├Ąufig gro├čen Raum ein und anhand zahlreicher Beispiele wird die Geschichte teilweise bis in die Neuzeit fortgef├╝hrt.
Vorgestellt werden dabei etliche bedeutende j├╝dische Pers├Ânlichkeiten Stuttgarts: Joseph S├╝├č Oppenheimer, Karoline Kaulla und ihre Dynastie, Eduard Pfeiffer, Max Horkheimer, Friedrich Wolf, Gerda Taro und viele andere.
Zudem befassen sich die Autoren mit ehemals j├╝dischen Kaufh├Ąusern wie ┬źder Schocken┬╗, der Stuttgarter M├╝nze, j├╝dischen Friedh├Âfen, der heutigen j├╝dischen Gemeinde, dem Judenladen, dem Alten Schauspielhaus, einem Loch im Gehweg, Judenh├╝ten an der Kirchenfront, einem Schn├Ąppchen vom Breuninger, dem Hirschstra├čen-Krawall, der Kulturmeile und der Universit├Ąt, dem Ort von Deportationen, Stolpersteinen, dem Galgenbuckel, Displaced Persons und dem Schwarzmarkt, Raubkunst und Provenienzforschung, Rundfunkpionieren, S├Ąngern und Malern, der Stuttgarter J├╝dischen Kunstgemeinschaft, dem Pestpogrom und der Judengasse, der ┬źB├╝chsenschmiere┬╗, dem ┬źLumpenwolf┬╗, Friedrich Schiller und ┬ź'n gude fette Kuggel┬╗.

Sigrid Br├╝ggemann und Roland Maier leben und arbeiten als freie Historiker in Stuttgart und haben zahlreiche regional- und lokalgeschichtliche B├╝cher und Beitr├Ąge ├╝ber Widerstand und Verfolgung im Nationalsozialismus verfasst.
Dar├╝ber hinaus begleiten sie seit vielen Jahren Stadtrundfahrten und -rundg├Ąnge zum Thema ┬źJ├╝disches Leben in Stuttgart┬╗ im Rahmen des Stadtjugendrings Stuttgart.


Medienstimmen:
Die vielen von den Autoren zusammengetragenen Episoden sind gekonnt erz├Ąhlt. Sie zeugen von der gro├čen Bedeutung der j├╝dischen Gemeinde und ihrer Mitglieder f├╝r die Geschichte und Entwicklung der Stadt. F├╝r den Leser ergibt sich so ein sehr vielseitiges und differenziertes Bild der Geschichte der Juden in Stuttgart, wobei der Schwerpunkt auf dem 19. und fr├╝hen 20. Jahrhundert liegt.
Pascal Waibel in ┬źSchw├Ąbische Heimat┬╗, 2/2020

┬źBr├╝ggemann und Maier haben sich um die Erinnerung an das j├╝dische Stuttgart verdient gemacht.┬╗
Klaus-Peter Friedrich in ┬źZeitschrift f├╝r Geschichtswissenschaft┬╗, 11/2019
Mehr
Cover ISBN 978-3-89657-144-1

Br├╝ggemann, Sigrid, Maier, Roland:
Auf den Spuren j├╝dischen Lebens
Sieben Streifz├╝ge durch Stuttgart
1. Auflage 2018
Buch
286 Seiten, kartoniert
Schmetterling
ISBN 3-89657-144-3
19,80 EUR
(inkl. MwSt., zzgl. Porto)

In den Warenkorb

Downloads
InhaltsverzeichnisVorwortTextprobe
Autoreninfo
Sigrid Br├╝ggemannRoland Maier
Hintergrund
Neuer Regional-Flyer zum DownloadStuttgart literarisch
Leserstimmen
Kommentar schreiben
Merkzettel
| |
Ergńnzende Titel:
ZurŘck   1 / 3   Weiter