Facebook
Facebook
Youtube
Instagram

Chinas Heute und Gestern, Bd. 2 China gestern

Die zweibĂ€ndige Textsammlung beinhaltet Texte in Kurzzeichen zur chinesischen Gegenwart und Zeitgeschichte. Sie beruht auf den langjĂ€hrigen Lehrerfahrungen der Verfasser und auf RĂŒckmeldungen deutscher SchĂŒler/-innen. Sie orientiert sich am gĂ€ngigen Sprachniveau der gymnasialen Grundkurse. Indem sie möglichst einfache SĂ€tze und alltĂ€gliche Sprachformulierungen bevorzugt und den bislang erlernten Wortschatz der
SchĂŒler/-innen berĂŒcksichtigt, ermöglicht sie Erfolgserlebnisse und erhöht die Motivation.

Jeder Text verfĂŒgt ĂŒber eine annotierte Wortliste, die das textbezogene Vokabular enthĂ€lt, auch wenn einzelne Wörter in den vorangegangenen Texten behandelt wurden. Dadurch können SchĂŒler/-innen und Kolleg/-innen je nach Interesse einen einzelnen Text aussuchen und sich damit befassen, ohne zusĂ€tzliche Zeit fĂŒr VokabelerklĂ€rung aufwenden zu mĂŒssen. VerstĂ€ndnisfragen, textinterpretative AuftrĂ€ge und Erörterungsanregungen am Ende jedes Einzeltextes tragen weiterhin zur Festigung des Wissens und Erweiterung des Könnens bei.

Das primĂ€re Ziel dieses unterrichtserprobten Buches liegt darin, eine Textbasis zu schaffen und somit kommunikative Fertigkeiten wie Lesen, Schreiben und Sprechen zu fördern. In erster Linie kann die LektĂŒre den Lernern dazu dienen, ihre Lesefertigkeit von chinesischen Schriftzeichen zu erhöhen und ihren Wortschatz zu erweitern. DarĂŒber hinaus kann die LektĂŒre ihnen mittels der am Textende gestellten Aufgaben zum Training ihrer Schreibfertigkeit verhelfen. Die Textsammlung nimmt die inhaltlichen Vorgaben der LehrplĂ€ne zur Kenntnis, ohne sich jedoch auf das Modell eines Bundeslandes festzulegen. Sie fokussiert die soziokulturellen Entwicklungen des 20. Jahrhunderts und die gesellschaftliche RealitĂ€t des heutigen China.

Medienstimmen:
Besonders zu begrĂŒĂŸen ist der bewusste Verzicht auf eine Umschrift der Texte in Pinyin. So sind Lernende dazu gezwungen, die Schriftzeichen zu lesen, ohne in Versuchung zu geraten, sich auf die Umschrift zu verlassen oder sich unbewusste automatisch darauf zu konzentrieren. Auf diese Weise werden die Texte realitĂ€tsnah und bereiten auf eine LektĂŒre authentischer chinesischer Texte vor.
Carina Strasser, Arbeitskreis der Sprachenzentren an Hochschule, FuH93 (2018)

Diese mit 8 Euro sehr bezahlbaren Lese-BĂŒchlein fĂŒllen endlich eine zentrale LĂŒcke bei der Etablierung von Chinesisch als Abiturfach im deutsch-sprachigen Raum und seien hiermit uneingeschrĂ€nkt jedem Chinesischlerner und -lehrer zur Anschaffung empfohlen. Und wer weiß: Bei Erfolg erscheinen ja vielleicht bald die nĂ€chsten BĂ€nde zur Politik und Geschichte der VR China und zur chinesischen Antike?
Andreas Guder in CHUN 31/2016

Die Autoren Liu Weijian und Han Sicong sind studierte und praktizierende Lehrer. GestĂŒtzt auf zahlreiche Feedbacks aus deutschen Schulen haben sie sich vorgenommen, das allgemeine Sprachniveau von gymnasialien Grundkursen mit ihrer Publikation anzuheben. Dazu haben sie ihre Texte in einfachen SĂ€tzen und alltĂ€glicher Sprache so gestaltet, dass der Lernende motiviert ist, seinen bisherigen Wortschatz einzubringen und erfolgreich anzuwenden.
Konfuzius Institut. Magazin fĂŒr chinesische Sparcahe und Kultur, 1/2016
Mehr
Cover ISBN 978-3-89657-427-5

Liu, Weijian, Han, Sicong:
Chinas Heute und Gestern, Bd. 2 China gestern
Chinesische Kurztexte lesen
1. Auflage 2015
Buch
60 Seiten, kartoniert
Schmetterling
ISBN 3-89657-427-2
8,00 EUR
(inkl. MwSt., zzgl. Porto)

In den Warenkorb

Autoreninfo
Sicong HanWeijian Liu
Hintergrund
Chinesische LektĂŒren
Leserstimmen
Kommentar schreiben
Merkzettel
| |
Ergänzende Titel: