Facebook
Facebook
Youtube
Instagram

Colonia Dignidad

(Das komplette Buch steht ab Anfang 2013 an dieser Stelle zum Download bereit)

Das Buch legt eine tiefe Verflechtung mit Politik, Wirtschaft und Justiz Chiles sowie die wohlwollende bis unentschlossene Haltung der Bonner Diplomatie offen, die bis heute das Weiterbestehen der deutschtümelnden Psychosekte garantiert haben.
Fünf Jahrzehnte krimineller Machenschaften einer deutschtümelnden Psychosekte in Südchile, der u.a. Folter an politischen Gefangenen, Exorzismus, sexueller Mißbrauch Minderjähriger und enge Nazi-Verbindungen vorgeworfen werden, nachgezeichnet sowohl aus Sicht der Opfer als auch der Täter.

Medienstimmen:
Was den wert des Buches ausmacht, ist zum einen die Darstellung der Colonia Dignidad als Folterort für politische Gefangene und als Ausbildungslager für chilenischen Geheimdienst. Zum anderen sind die zahlreichen bisher unveröffentlichten Dokumente spannend.
Jürgen Karwelat, in «die tageszeitung»

... bleibt sein Verdienst, der Oberflächlichkeit des hiesigen Buchmarktes ein Beispiel von Recherchejournalismus entgegengehalten zu haben.
Frank Schütz, in epd-entwicklungspolitik
Mehr
Cover ISBN 978-3-926369-99-4

Heller, Paul:
Colonia Dignidad
Von der Psychosekte zum Folterlager
1. Auflage 1993
308 Seiten, kartoniert
Schmetterling
ISBN 3-926369-99-X
15,80 EUR
Vergriffen (Neuauflage lieferbar)
Leserstimmen
Kommentar schreiben
| |
Ergänzende Titel:
Kommentare:

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentar schreiben

 Name

 E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht)

Spam-Code
Erneut laden